Tel. 0163 76 55 881
Überspringen zu Hauptinhalt

Zeitenwende – was nun? 

Allüberall dringt es in mein Ohr. Und vor allem der Kanzler wiederholt es Litanei-mäßig. Die Aussprache der deutschen Sprache erlaubt es, einen mäßig intelligenten Witz zu formulieren: Zeitenwände! Aber die Assoziation, dass die Zeit gegen die Wand fährt beziehungsweise plural,…

Mehr Lesen

Tankrabatz

Ein kritischer Text von Johannes Galli Meine Fresse, war ich gespannt, wie weit die Burschen von der Tankstelle preislich runtergehen würden. Aber sie gingen hoch. Ziemlich hoch. Und es wird nicht besser. Ja, sie gehen noch höher! Für mich galt…

Mehr Lesen

Die Queen überlebt alle 

Die Feierlichkeiten zum Festival „70 Jahre Thronsitzen“ haben meine Aufmerksamkeit auf die Queen gelenkt. Natürlich fragt sich ein jeder und eine jede, was ich mit diesem Event persönlich zu tun habe? Die Antwort ist einfach: Als Queen Elisabeth II. den…

Mehr Lesen

Übergewinn

Der irreführende Begriff „Übergewinn“ geistert seit Tagen durch die Medien. Und man denkt sofort: Was ist denn ein Übergewinn? Reicht denn den Giermäulern nicht ein einfacher Gewinn? Aber halt! Erst müssen wir genau ergründen, was dieser Begriff bedeutet, denn er…

Mehr Lesen

Die Affen kommen

„Ach, das ist doch nichts als Panikmache“, dachte ich neulich, als die Meldungen sich überschlugen, dass die Affenpocken wieder auf dem Vormarsch seien. Zwar ziemlich wenig, aber genug für Panikmache. Als Randmeldung kam, dass seit fünfzig Jahren ein profunder Impfstoff…

Mehr Lesen

Die beleidigte Leberwurst

Hihi, da behauptet einer öffentlich und medial höchstbeachtet, unser aller Bundeskanzler reagiere derzeit wie eine beleidigte Leberwurst. Ich mag solche Majestätsbeleidigungen, obwohl ich sie selbst hier nur zitiere. Niemals würde ich mich selbst getrauen, unser aller Bundeskanzler für eine beleidigte…

Mehr Lesen

Crack Putin

Vorwort des Autors Es wird immer schwieriger, ein Theaterstück zur Aufarbeitung der Weltkrise zu machen. So habe ich also meiner Phantasie freien Lauf gelassen und eine Figur erschaffen, die zumindest auf der Theaterbühne dem menschenverachtenden Treiben des russischen Machthabers Einhalt…

Mehr Lesen

Waffen Affen

Vorwort des Autors Immer wieder versuche ich mittels absurder kleiner Theaterstücke, die ich mit großer Lust verfasse, unter anderem auch, weil sie gar nicht als Theaterstücke inszeniert werden können, mir selbst symbolhaft Fragen der Weltpolitik klarzumachen. Waffen Affen Ein Einakter…

Mehr Lesen

Zwei Grad kälter – Teil 3

Ein Theaterstück von Johannes Galli Dritte Szene Rollen: Uwe Wimmer (in seiner legendären Bienen-Badehose und Gummistiefeln) Mega Kuhl (eine sehr attraktive Neoprenanzug Verkaufsleiterin) Bruno Knochokrach (Security) Ort: An den Umkleidekabinen (Uwe wartet an den Umkleidekabinen auf die Neoprenanzug Verkaufsleiterin. Dann…

Mehr Lesen

Zwei Grad kälter – Teil 2

Ein Theaterstück von Johannes Galli Zweite Szene Rollen: Uwe (ein dicklicher Mittfünfziger in Badehose mit aufgedruckten Bienen) Eiszapf (Ersatzhilfsbademeister im Neoprenanzug) Badegäster in Neoprenanzügen Zwei Pinguine Ort: An den Umkleidekabinen (Uwe tritt in seiner Bienen-Badehose erwartungsvoll aus der Kabine. Von…

Mehr Lesen

Zwei Grad kälter – Teil 1

Ein Theaterstück von Johannes Galli Vorwort des Autors Wie bereits bekannt nutze ich die Form kleiner absurder Theaterstücke, um persönliche Schocks, die ich in dieser Zeit durch die aktuelle Weltlage immer wieder erleide, ausbalancieren zu können. Nun hörte ich neulich…

Mehr Lesen

Frontgespräche

Vorwort des Autors Wie inzwischen bekannt sein dürfte, habe ich mir glücklicherweise angewöhnt, als Theaterautor Ereignisse der Weltgeschichte in Theaterstücken zu verarbeiten, um mit meinem kindlichen Gemüt die absurden Vorgänge in der Welt besser verstehen zu können. Hier also mein…

Mehr Lesen

Friedensgesang

Vorwort des Autors Um mir politische Prozesse klarzumachen, neige ich als Theaterautor dazu, die Weltpolitik in kleinen, einfachen Theaterstücken darzustellen – allein zum Zwecke des Selbstverständnisses. Ich besitze leider nur ein sehr kindliches Gemüt. Fein verästelte Gefühlssensationen, wie sie derzeit…

Mehr Lesen

+++ Eilmeldung +++ Offener Brief an Putin +++

Offener Brief an den Herrn Wladimir Wladimirowitsch Putin von Herrn Johannes Galli Donnerstag, der 24. Februar 2022 Sehr geehrter Herr Wladimir Wladimirowitsch Putin, ich sehe mich veranlasst, durch die Ereignisse des heutigen Tages eine Stellungnahme abzugeben, in der Hoffnung, dass…

Mehr Lesen

Kasperle Puti plant die Invasion – Teil 6

Sechste Szene Rollen: Deutscholaf (Bundesknazler) Kasperle Puti (Weltenfürst mit Tarnkappe) Ort: Geheim (Es ist stockdunkel. Kasperle Puti hat Deutscholaf telefonisch einbestellt. Heimlich nachts tappt der Bundesknazler im Dunkeln zu dem geheimen Treffen. Der Treffpunkt ist so geheim, dass ihn niemand,…

Mehr Lesen

Kasperle Puti plant die Invasion – Teil 5

Fünfte Szene Rollen: Kasperle Puti (Diktator in Soldatentracht. Rechts und links hat er jeweils einen Wolf zur Seite) Wolodymyr (Wachsoldat an der ukrainischen Grenze) Frau Luhansk (ukrainische Russin) Frau Donezk (russische Ukrainerin) Ort: Irgendwo an der Russisch-Ukrainischen Grenze (Es ist…

Mehr Lesen

Kasperle Puti plant die Invasion – Teil 4

Vierte Szene Rollen: Seschwenskyj (Staatspräsident der Ukraine, ehemaliger Komiker) Kasperle Puti (Diktator) Deutscholaf (Bundesknazler) Frau Bockbär (Draußenminister mit weiblichem Hintergrund) Klitschko (ukrainischer Boxweltmeister aus Deutschland) Laberbach (Deutscher Impfminister) Ort: Eine Pressekonferenz irgendwo in einem der vielen Zimmer des Kasperle Puti…

Mehr Lesen

Kasperle Puti plant die Invasion – Teil 3

Dritte Szene Rollen: Kasperle Puti (Diktator) Deutscholaf (Bundesknazler) Verschiedene Dolmetscher, Bedienstete, Sicherheitsbeamte, Fotografen, Mikrofonhalter und Journalisten Europachor Ort: Putis Kasperlepalast (Auftritt Deutscholaf. Er schaut nervös um sich.) Deutscholaf (leise): Nanu, da ist ja niemand. (laut) Hallo, ist da jemand? Ich…

Mehr Lesen

Kasperle Puti plant die Invasion – Teil 2

Zweite Szene Rollen: Deutscholaf (Bundesknazler) Joachim Plem, scherzhaft genannt: „Plem-Plem“ (Bundesknazlerhauptberater) Ort: Boing B470 (Deutscholaf und Plem-Plem beenden ihr Tischtennisspiel. Deutscholaf hat dreizehn zu einundzwanzig verloren.) Plem-Plem (stolz): Gekonnt ist eben gekonnt! Deutscholaf (verbittert): Na warte, dir kürz ich's Honorar!…

Mehr Lesen

Der Teststäbchentrick

Neulich trieb mich ein strahlend blauer Winterhimmel hinaus in den Park. Dort saß eine Gruppe Jugendlicher auf einer Bank am Wegesrand, die tuschelten und sich wohl irgendetwas Unerlaubtes drehten. Sie schreckten auf, als ich federnden Schrittes heranschritt und neugierig stehenblieb.…

Mehr Lesen

Der große Booster Vorteil

Heute am 17.12.2021 verkündete das Gesundheitsministerium wieder einmal, dass es überall vorne und hinten an Impfstoff mangelt, so dass die groß angekündigte Booster-Impfwelle ziemlich flach daherkommt. Diese Tatsache inspirierte mich zu einem kleinen, in Maßen heiteren Theaterstückchen, mit dem ich…

Mehr Lesen

Schlechte Nachrichten – Gute Nachrichten

Neulich besuchte mich mein kleiner Enkel Fridolin. Für seine fünf Jahre war er schon ziemlich weit entwickelt und log auch schon wie ein Erwachsener. Ich bin ein anerkannt überragender Pädagoge und vertrete die Meinung, dass man jede Begabung fördern muss.…

Mehr Lesen

Man kümmert sich … 

Neulich besuchte mich ein guter Freund und bat mich um Hilfe. Aufgeschreckt durch Impfverweigerungsbestrafungsdrohungen wollte er sich boostern lassen. Neugierig fragte ich ihn, wie er sich eine Hilfe meinerseits vorstelle. Er sagte unverhohlen zu mir: „Du bist jünger als ich…

Mehr Lesen

3G+ Weintrauben

Neulich ging ich des samstags auf den Markt. Ich hatte mir vorgenommen, mich in die überall aufkeimenden 2G oder 3G Diskussionen nicht hineinziehen zu lassen. Als objektiver Mensch wollte ich einen Standpunkt einnehmen, der wie gesagt objektiv ist. Mit diesem…

Mehr Lesen

Erderwärmung um 3,8 Grad

Ein Raunen geht von Glasgow um die Welt: Wenn wir die Erderwärmung nicht bald auf 1,5 Grad runterdrehen, dann wird’s katastrophal. Da werden nämlich die Pole schmelzen und endlose Überschwemmungen sind die Folge. Das sagen die einen, zu denen ich…

Mehr Lesen

Der Teststäbchen Milliardär

Ist doch klar, dass die Teststäbchen Produzenten derzeit einen Riesen Reibach machen. Bin ich der Typ, der dabei einfach zuschaut? Oder bin ich der Typ, der ein bisschen zu seinem Vorteil mitmischen will? Na also! Soweit die Antwort auf die…

Mehr Lesen

Oje … !

Ach, Herrgott noch eins, wieso haben wir Menschen denn so viel Mitgefühl? Wieso haben wir die Fähigkeit, uns in fremde Schicksale reinzudenken, ja, sogar einzufühlen? Oje ... ich steh im Katastrophen-Überschwemmungsgebiet in Ahrweiler und muss zuschauen, wie mein Haus abgerissen…

Mehr Lesen

Lernlückenbeseitigung

Nachdem mehrere Aufrufe der Landesregierung mein Ohr bevölkert hatten, überlegte ich mir, als aufopfernder Bürger zu helfen. Da hieß es überall: „Kinder und Jugendliche nach der Pandemie stärken … Coronabedingte Lernlücken … Aufholpaket für Schüler … Corona Aufholprogramm … Aktionsprogramm Aufholen für…

Mehr Lesen

Der Amazon im Weltall 

Zuerst die Tatsachen: Mister Geldwiedreck, also ich meine der Begründer von Amazon, weiß wieder einmal nicht, wohin mit der ganzen Kohle, die er Tag für Tag einfährt. Also hat Mister Weißnichtwohinmitdemgeld eine Idee und will ins Weltall. Zum einen, um…

Mehr Lesen

MEP – Meine Eigene Partei 

Es ging hoch her! Genauer gesagt drunter und drüber. Noch genauer gesagt kreuz und quer. Ich meine, die Argumente flatterten wie wildgewordene Schmetterlinge durch die Kneipe, in der ich mich wegen persönlicher Präsenzkontakte befand. Kein Wunder. Denn die Bundestagswahl lag…

Mehr Lesen

Meine Fußball-Patzer-Strafliste

Gerade ist überall Fußball EM und eine Randmeldung hat mich fassungslos gemacht. Ein locker gelaunter Kommentator bei dem Langeweilevorrundenfinale Nordmazedonien gegen Finnland oder Slowakei oder Ungarn oder so, also in anderen Worten: Wo Schlaftabletten über den Bildschirm huschten … Wo…

Mehr Lesen

In der Virenschule 

Neulich hatte ich einen Traum. Also, ehrlich gesagt bin ich nicht der Typ, der seine Träume veröffentlicht. Ich halte es da eher mit altklugen Sprichwörtern wie „Träume sind Schäume” oder „Träume sind wie Schall und Rauch”. Allerdings widersprechen mir viele…

Mehr Lesen

Der Superreiche

Neulich hörte ich im Radio eine Meldung, da fiel mir die Kuchengabel vom Tisch und die Teetasse knallte auf den Unterteller. Hier die Meldung: Es gibt auf dieser Welt 60.000 Superreiche, von denen jeder Einzelne über hundert Millionen Dollar besitzt.…

Mehr Lesen

Die Gästin

Ach, ein herrlicher Sommertag. Ich wollte ins Schwimmbad, aber erst noch ein üppiges Frühstück. Also setzte ich mich an den Frühstückstisch, beschmierte mein Butterbrötchen, darauf einen Klacks meiner Lieblings-Himbeermarmelade – ein Geburtstagsgeschenk von Oma – und das frisch gekochte Frühstücksei…

Mehr Lesen

Nicht hinnehmbar!

Seit Jahren geistert ein unglaubliches, unfassbares Unwort durch die Medien. Anfangs war es mir gar nicht aufgefallen. Ich dachte: Naja, der übliche rhetorische Blödsinn, mit dem Hilflosigkeit kaschiert werden soll. Aber dann belästigte es immer wieder meinen gesunden Gehörsinn. Als…

Mehr Lesen

Lockdown für den gesamten Bundestag

Ich glaube für mich als Möchtegern Satiriker ist es an der Zeit, mit einem finalen Urteil den Kampfplatz der politischen Inkompetenz zu verlassen. Denn mit dem, was sich die Regierenden gerade als Meister der Schmierenkomödie leisten, kann ich nicht mehr…

Mehr Lesen

Jetzt spreche ich!

Ein Diskriminierungsbeauftragter packt aus. Es geht nicht mehr weiter so. Da wird herumgeschlingert, da wird hü und hott Politik gemacht, das volle Vertrauenschaos ist ausgebrochen. Und da soll ich tatenlos zuschauen? Nicht mit mir! Es ist die Zeit, das allgemeine…

Mehr Lesen

Ich spucke auf den Selbsttest

Juhu, das sind gute Nachrichten! Endlich! Ich kann mich selbst testen. Es wird kinderleicht. Ich kann mit einem Wattestäbchen im Mund rumfummeln oder mich damit in der Nase kitzeln oder ich kann auch, lecker, lecker, an einem Teststäbchen herumlutschen, kann…

Mehr Lesen

Impfdrängler

Hui, was rauscht denn da durch den Gerüchtewald? Erst leise flüsternd, dann laut sprechend und schließlich offen herumbrüllend: Der grüne Impfpass. Ja, was ist denn das? Mit dem Pass kann man im Einzelhandel einkaufen, Präsenzunterricht genießen, wo man will, in…

Mehr Lesen

Der Spahnsche Versprecher

Hui, ist das lustig! Unser Pandemie-Minister hat wieder ein Versprechen rausgehauen, das er wie üblich und durchaus konsequent wieder zurücknehmen musste. Ich meine, wenn Vertrauen bestanden hätte, wäre es jetzt ziemlich in die Brüche gegangen. Aber zum Glück vertraue ich…

Mehr Lesen

Corona Sippenhaft

Ich erinnere mich noch genau, als wär es erst vorgestern gewesen. In der großen Schulpause vor 55 Jahren schneite es dermaßen entfesselt, dass wir Schüler der 1. Gymnasialklasse zurecht mutmaßten, dass nach der Schule der Schnee liegen bleiben würde und…

Mehr Lesen

Moralische Corona

Neulich drang eine Empfehlung in mein Ohr, die mich ziemlich erschütterte. Wenn Erotik sein müsse, dann müsse sie im engsten Familienkreis stattfinden. Oha, dachte ich und wollte mir das auf keinen Fall konkret vorstellen. Aber wie das so ist, man…

Mehr Lesen

Der Corona Esel

„Ja, bin ich denn ein Esel?“, schrei ich dieser Tage wutentbrannt heraus und antworte mir selbst kopfschüttelnd: „Ja, du bist ein Esel!“ Denn wer sitzt auf meinem Rücken? Die Krisenkanzlerin höchstpersönlich. Und das ist keine leichte Last. Und was hat…

Mehr Lesen

Die gute Schnellnachricht

Juhu, juchhee, juchheissassa! Der Schnelltest, der ist endlich da! Ist das eine gute Nachricht? Endlich! Und der Pandemie Minister dröhnt durch alle Radio- und Fernsehsendungen, dass es bald endlich soweit ist: Der Schnelltest für Zuhause. Leicht vom Familienvati oder von der…

Mehr Lesen

Der Impfl Gimpfl

Juhu! Das waren Hammer-Nachrichten vom Impf-Gipfel am Montag. Da haben sich alle wichtigen Wichtel auf nationaler Ebene online getroffen. Und jetzt: Endlich Klarheit! Endlich Planungssicherheit! Endlich souveränes strategisches Nach-vorne-Denken! Mein Gott, was für tolle Nachrichten. Der Impfl Gimpfl war erfolgreich.…

Mehr Lesen

Pharma Firmen Bashing

Also dieser ewige Trouble mit den Pharmafirmen. Ich muss sagen, ich hab die Faxen dicke. Aber das Gute diesmal ist – hihi – ich bin nicht alleine. Endlich kann ich mit den Wölfen heulen, mit dem Mainstream mitschwimmen und ins gleiche…

Mehr Lesen

Niederstatistiken

Ich habe mein eigenes Unwort der Woche gekürt: Niederstatistiken. Das bedeutet, jemandem eine Statistik um die Ohren zu schlagen, bis der wissenschaftlich einsieht, was man ihm mitteilen will. In letzter Zeit geht es heiß her. Täglich fallen über mich Statistiken,…

Mehr Lesen

Die neue Staatsbürgerpflicht: Impfeln

„Impfeln“ ... Leider gibt es das Wort nicht, deswegen habe ich es erfunden. Ich wollte mit dieser weitaus netteren und witzigeren Wortschöpfung von der brutalen Bedeutung des Wortes „Impfen“ ablenken. Im deutschen Sprachgebrauch ist impfen etwas Negatives. Zum Beispiel: „Jemandem…

Mehr Lesen

Was wäre, wenn Corona bliebe?

Also, ich halte es weiß Gott nicht mit Schwarzseherei. Auch mein natürlicher Pessimismus hält sich in überschaubaren Grenzen. Auch neige ich nicht zur Hellseherei, in der ich eine düstere Zukunft voraussage, und schon gar nicht glaube ich an wissenschaftliche Zukunftsstatistiken.…

Mehr Lesen

Der kleine Corona Muck

Ganz entfesselt in meiner unbändigen Lust, bekannte Märchen kreuz und quer zu interpretieren, wende ich mich dem deutschen Märchendichter Wilhelm Hauff zu. Aus seinem Werk wähle ich ein bei den Kindern sehr beliebtes Märchen heraus: Der kleine Muck, eine orientalische Erzählung,…

Mehr Lesen

Geld für die Corona Wirtschaft

Upsi! Da hab ich gleich in der Überschrift den zentralen Widerspruch der Zeit erfasst! Wirtschaft und Corona, wie passt denn das zusammen? Wirtschaft braucht Geld, um am Laufen gehalten zu werden, und Corona frisst Geld, um bekämpft zu werden. Was…

Mehr Lesen

Wer zahlt die Corona Zeche?

Seit Wochen dringen schon düstere Unkenrufe in meine feinnervig aufgestellten Ohren. Überall im Lande flammen kurzzeitig brennende Fragen auf. Man fragt sich nämlich insgeheim den althergebrachten Steuerzahlerschunkelsong: „Wer soll das bezahlen? Wer hat das bestellt? Wer hat so viel Pinke-Pinke?…

Mehr Lesen

Weihnachtsbeschränkungen

Gestern kam ich zufällig mit einem Nachbarn ins Gespräch. Wegen der Kontaktbeschränkungen wollte ich es kurz halten, um nicht die von der Regierung verordneten Regeln übermäßig zu unterlaufen. Erst wollte ich ihm kein Gläschen Wein anbieten, aber dann tat ich’s…

Mehr Lesen

Wann kommt die Novemberhilfe?

Zum besseren Verständnis meines Ärgers muss gesagt werden, dass ich ein kleines Privattheater in Hessen leite. Das ist natürlich jetzt aus Lockdown Gründen beziehungsweise Shutdown Gründen beziehungsweise Shutup Gründen geschlossen. Also Aufführungen sind verboten. Auch mit Mundschutz und Abstand läuft…

Mehr Lesen

Wenn ich ein Virus wär … 

Es ist doch nur rechtens, wenn ich mich mal in die Verhaltensweise eines solch vermaledeiten Virus, wie er zur Zeit die Welt im Griff hält, hineindenke. Wir Menschen wollen doch eine zielführende Kampfstrategie gegen die Pandemie entwickeln, und dazu muss…

Mehr Lesen

Rapunzel im Quarantäneturm

Hui... da bin ich wieder! Eigentlich wollte ich meine Märcheninterpretationen in Bezug auf die Corona-Pandemie zum Ende bringen, da es ganz gut aussah im Sommer, ich meine mit sinkenden Infektionszahlen und so. Aber jetzt, was ist denn jetzt schon wieder…

Mehr Lesen

Corona Endspurt

Ei, was war denn das? Montags munkelte es allüberall, ein neuer Lockdown stünde vor der Tür. Am Mittwoch dann versammelte die Krisenkanzlerin ihre Krisenminister online um sich herum, legte die Stirn in Falten und sprach ernste, aber dafür harte Worte:…

Mehr Lesen

Die krönende Corona-Bekämpfungs-Idee

Eigentlich wollte ich mich nicht in Dinge einmischen, die mich scheinbar nichts angehen. Ich meine pandemiemäßig und so ... Aber nun bin ich doch gezwungen, mich einzumischen, meine Meinung kundzutun. Über Nacht bin ich sozusagen vom Schicksal befugt worden, meine…

Mehr Lesen

Das hässliche Covidlein

Nachdem ich fünf der bekanntesten grimmigen Märchen (haha, Sprachscherz, ich meine natürlich Grimmsche Märchen) coronamäßig gedeutet habe, ist mein Augenmerk zufällig auf die Kunstmärchensammlung von Hans Christian Andersen gestoßen. Und was finde ich da? Das hässliche Entlein! Und was denke…

Mehr Lesen

Energie müsste man haben!

von Johannes Galli Mensch! Die Energiekonzerne sind clevere Hunde. Erst kriegen sie Milliarden Unterstützung zum Aufbau der Kernkraftwerke. Und dann werden die von der Regierung wieder verboten und die Energiekonzerne halten die Pfote auf für die Milliarden, die sie als…

Mehr Lesen

König Drosselbart als Virologe

Ach herrje, am Königshof herrscht Unruhe. Denn die junge Prinzessin soll endlich heiraten. Heirat ist wichtig, denn dadurch kann man sein Reich vergrößern. Also zitiert der alte König die junge, arrogante Prinzessin zu sich und verkündet ihr, dass sie nun…

Mehr Lesen

Lufthansa Lotto

von Johannes Galli Ich habe eine phantastische Idee und hoffe, dass die Lufthansa Chefetage diese Idee nicht nur liest, sondern sofort umsetzt und mich entsprechend entlohnt. Also: Es stehen doch ein Haufen Boeings auf dem Frankfurter Flugzeugparkplatz. Da könnte man…

Mehr Lesen

Krawalle in Stuttgart

von Johannes Galli Es war an einem ganz normalen Party-Samstag, als nachts ein Aufschrei durch herumdösende Politiker und ebensolche Journalisten ging. Oh, da wurde gewettert, getobt und geschimpft. Und mehr oder weniger ängstlich wurden Schlagworte herausgewälzt wie: Linksterrorismus, Rechtsradikalismus, Fremdenfeindlichkeit…

Mehr Lesen

Ich mag keine Profitgeier!

Also ehrlich, ich muss es mal deutlich sagen: Ich mag keine Profitgeier! Und zwar überhaupt nicht. Ich lass da auch nicht mit mir reden. Und dennoch will ich ehrlich und wahrhaftig eine Geschichte erzählen, die mich schon ein bisschen an…

Mehr Lesen

Was für ein Theater!

Na endlich! Das Schauspiel Frankfurt macht wieder auf. Aber was ist das? Oh Schreck, oh Graus: Bühnenkunst mit Auflagen! Nicht nur das spärliche Publikum, sondern auch die wenigen Schauspieler müssen die Abstandsregeln einhalten. Und prompt wird „Romeo und Julia“ abgesagt,…

Mehr Lesen

Dornröschens hundertjähriges Koma

Ei, freilich! Irgendwann einmal hatte das prächtige Königspaar Glück, und sie bekamen ein Kind. Dieses Babymädchen war schön wie eine Rose. Und der König mit seinem Hang zur Verniedlichung von allem, was klein und weiblich war, nannte es fürderhin „Röschen“.…

Mehr Lesen

Rotkäppchen und der böse Virus

Oje ... was hab ich denn jetzt wieder angestellt? Schon in der Überschrift einen üblen Grammatikpatzer. Ich höre schon im Geiste, wie mir jede Leserin und jeder Leser entgegenruft: „Aber es heißt doch DAS Virus.“ Gemach, Gemach! Bevor wir herumstreiten,…

Mehr Lesen

Der vergiftete Apfel

Es empfiehlt sich in diesen schwierigen Zeiten, ein wenig in den großen, alten und weisen Büchern der Menschheit herumzuspähen, ob sich da nichts Anwendbares für unsere momentane Krisensituation finden lässt. Neben dem Buch der Bücher sind es die großen Märchensammlungen…

Mehr Lesen
An den Anfang scrollen