Tel. 0163 76 55 881
Überspringen zu Hauptinhalt

Jetzt spreche ich!

Ein Diskriminierungsbeauftragter packt aus.

Es geht nicht mehr wei­ter so. Da wird her­um­ge­schlin­gert, da wird hü und hott Politik gemacht, das vol­le Vertrauenschaos ist aus­ge­bro­chen. Und da soll ich taten­los zuschau­en? Nicht mit mir! Es ist die Zeit, das all­ge­mei­ne Vertrauen wie­der­her­zu­stel­len. Und das geht nur, wenn wir offen und ehr­lich kom­mu­ni­zie­ren. Und ich mache den Anfang, und zwar jetzt! Natürlich wer­de ich ent­schie­den jede Form von Diskriminierung umge­hen und mein Auge scharf kon­trol­lie­rend auf die Einhaltung der Datenschutzregeln werfen. 

Also, los geht’s! Es ist doch klar, dass gera­de die (…) beim Pandemiegeschehen beson­ders gefähr­det sind. Und im Rückschluss bedeu­tet das, dass auf der ande­ren Seite die (…) einen gro­ßen Anteil an der Schuld tra­gen. In wirt­schaft­li­cher Hinsicht sind es vor allem die (…), die ihre Selbstverpflichtung kon­se­quent ein­hal­ten müs­sen. Selbstverständlich müs­sen im Medizinischen Bereich gera­de die (…) ermahnt wer­den, sich an die von der Bundesregierung auf­ge­stell­ten Normen zu halten. 

Hier kommt den Politikern vor allem im (…)-Ministerium eine füh­ren­de Position zu. 

Es geht nicht an, dass bei Sportveranstaltungen, vor allem beim (…) die Abstandsregeln nicht ein­ge­hal­ten wer­den. Auch ist es unsin­nig, dass die Polizei bei Aktionen der (…) ein­fach nur zuschaut, anstatt hart und unmiss­ver­ständ­lich durchzugreifen. 

Auch im euro­päi­schen Raum geht es nicht an, dass gewis­se Länder wie (…) oder (…) sich an gemein­sam getrof­fe­ne Beschlüsse nicht hal­ten. Alleingänge, vor allem von (…) sind nicht nur uner­wünscht, son­dern inakzeptabel! 

Auch wenn die EMA (European Medicine Agency) den Impfstoff der Firma (…) aus­drück­lich für Menschen im Alter von über (…) emp­fiehlt, ist den­noch Vorsicht gebo­ten, da bei eini­gen Geimpften (…) auftraten. 

Es ist nicht nach­ge­wie­sen, dass in Kinderpflegeheimen gera­de die (…) beson­ders anste­ckend sein sollen. 

Und nun zum Schluss rich­te ich mei­ne drin­gen­de Bitte vor allem an die (…) und (…) und hof­fe, dass mein Anliegen an solch wich­ti­ge Stellen wie (…) oder (…) wei­ter­ge­lei­tet wird. 

Sollten Sie noch Rückfragen haben, kön­nen Sie sich ger­ne an (…) wenden. 

close

Immer auf dem neusten Stand

ABONNIERE DEN PERSÖNLICHEN NEWSLETTER VON JOHANNES GALLI UND ERFAHRE ALLES ÜBER SEINE NEUSTEN WERKE

Wir sen­den kei­nen Spam! Erfahre mehr in unse­rer Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Endlich kön­nen wir getrost Der Tragödie (…) oder gar (…) Teil entgegenfiebern
    könn­te so man­cher (…) meinen.
    Die stau­nen­de Charlotte

  2. (…) fühlt sich weder ange­spro­chen noch gemeint und ist für sol­che (…) sowie­so nicht zustän­dig. Wir ver­wei­sen an (…) und lei­ten an (…) selbst­ver­ständ­lich nicht weiter.
    Mit freund­li­chen Grüßen
    (…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen