Tel. 0163 76 55 881
Überspringen zu Hauptinhalt

Oje … !

Ach, Herrgott noch eins, wie­so haben wir Menschen denn so viel Mitgefühl? Wieso haben wir die Fähigkeit, uns in frem­de Schicksale rein­zu­den­ken, ja, sogar einzufühlen?
Oje … ich steh im Katastrophen-Überschwemmungsgebiet in Ahrweiler und muss zuschau­en, wie mein Haus abge­ris­sen wird. Und ob ich Entschädigung bekom­me, steht noch in den Sternen.
Oje … ich steh in Griechenland. Mein Haus, das nicht ver­si­chert war, ist abge­brannt. Mein Garten ver­wüs­tet. Meine Olivenbäume verbrannt.
Oje … ich steh in der Türkei und mei­ne Ferienwohnung ist zer­stört und ich bin nicht ver­si­chert. Und auch, wenn ich ver­si­chert wäre, käm nix rüber.
Oje … ich steh in Äthiopien und weiß nicht mehr, wer in die­sem Bürgerkrieg gegen wen kämpft. Ich weiß nur, dass ich flie­hen muss.
Oje … ich steh in Afghanistan. Ich war Dolmetscher für die Deutschen und muss mich jetzt ent­schei­den, ob ich mich den Taliban erge­be oder umge­bracht werde.
Oje … ich steh in Syrien und den­ke, es wäre doch bes­ser, ich wäre ein Sunnit als ein Schiit oder umge­kehrt … dann könn­te ich unbe­hel­ligt weiterleben.
Oje … ich steh in Kalifornien vorm Kindergarten und muss mei­nem drei­jäh­ri­gen Sohn erklä­ren, dass er den gan­zen Tag einen Mundschutz tra­gen muss.
Oje … ich will kei­ne Nachrichten mehr hören …
Oje … !

close

Immer auf dem neusten Stand

ABONNIERE DEN PERSÖNLICHEN NEWSLETTER VON JOHANNES GALLI UND ERFAHRE ALLES ÜBER SEINE NEUSTEN WERKE

Wir sen­den kei­nen Spam! Erfahre mehr in unse­rer Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Oje… da hilft nur beten in Not und Dunkel:

    Jesus. Meister, erbar­me dich unser
    Herr, hab Erbarmen.
    Herr, geden­ke unser, wenn du in dein Reich kommst.
    Komm, Herr Jesus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen