Tel. 0163 76 55 881
Überspringen zu Hauptinhalt

Erderwärmung um 3,8 Grad

Ein Raunen geht von Glasgow um die Welt: Wenn wir die Erderwärmung nicht bald auf 1,5 Grad run­ter­dre­hen, dann wird’s kata­stro­phal. Da wer­den näm­lich die Pole schmel­zen und end­lo­se Überschwemmungen sind die Folge. Das sagen die einen, zu denen ich natür­lich auch gehö­re! Ist doch klar wie Kloßbrühe, Menschenskind!
Die ande­ren aber sagen ziem­lich unver­ant­wort­lich und ego­is­tisch: „Wir haben noch ein biss­chen Zeit. Bis 2050 oder so. Und je näher wir kom­men, um so wei­ter wer­den wir die Ziele nach hin­ten ver­schie­ben. Erst nach 2060, dann nach 2070.“
Und jetzt kom­me ich! Ich will auch mal etwas sagen. Ich ver­su­che durch einen ganz hin­ter­lis­ti­gen Trick, mir Gehör zu ver­schaf­fen. Hier der Trick: Ich bie­te eine Wette an, in der ich den Teufel an die Wand male. Und zwar wet­te ich, dass im Jahre 2070 die Erderwärmung um 3,8 Grad gestie­gen ist.
So, nun kommt ihr. Als Wetteinsatz bie­te ich eine Familienpackung Sekt, die ich mir dann auf mei­nem Hausboot gemüt­lich rein­pfei­fen werde.
So, nun seid ihr nach­denk­lich gewor­den und habt Angst, eure Wette zu ver­lie­ren, aber ich sage nur: Entspannt euch! Denn im Jahre 2070 bin ich 120 Jahre alt und kann wahr­schein­lich die Wette gar nicht mehr ein­lö­sen. Und außer­dem habt ihr die Wette bis dahin ver­ges­sen, weil ihr euch nicht vor­stel­len wollt, dass die indus­tri­el­le Menschheit so unver­nünf­tig ist.
Aber ich ver­spre­che euch: Bei jeder Klimakonferenz erschei­ne ich wie­der und erneue­re mei­ne Wette!
Ach, wie ger­ne wäre ich kein Pessimist …

close

Immer auf dem neusten Stand

ABONNIERE DEN PERSÖNLICHEN NEWSLETTER VON JOHANNES GALLI UND ERFAHRE ALLES ÜBER SEINE NEUSTEN WERKE

Wir sen­den kei­nen Spam! Erfahre mehr in unse­rer Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen