Tel. 0163 76 55 881
Überspringen zu Hauptinhalt

Erderwärmung um 3,8 Grad

Ein Raunen geht von Glasgow um die Welt: Wenn wir die Erderwärmung nicht bald auf 1,5 Grad runterdrehen, dann wird’s katastrophal. Da werden nämlich die Pole schmelzen und endlose Überschwemmungen sind die Folge. Das sagen die einen, zu denen ich natürlich auch gehöre! Ist doch klar wie Kloßbrühe, Menschenskind!
Die anderen aber sagen ziemlich unverantwortlich und egoistisch: „Wir haben noch ein bisschen Zeit. Bis 2050 oder so. Und je näher wir kommen, um so weiter werden wir die Ziele nach hinten verschieben. Erst nach 2060, dann nach 2070.“
Und jetzt komme ich! Ich will auch mal etwas sagen. Ich versuche durch einen ganz hinterlistigen Trick, mir Gehör zu verschaffen. Hier der Trick: Ich biete eine Wette an, in der ich den Teufel an die Wand male. Und zwar wette ich, dass im Jahre 2070 die Erderwärmung um 3,8 Grad gestiegen ist.
So, nun kommt ihr. Als Wetteinsatz biete ich eine Familienpackung Sekt, die ich mir dann auf meinem Hausboot gemütlich reinpfeifen werde.
So, nun seid ihr nachdenklich geworden und habt Angst, eure Wette zu verlieren, aber ich sage nur: Entspannt euch! Denn im Jahre 2070 bin ich 120 Jahre alt und kann wahrscheinlich die Wette gar nicht mehr einlösen. Und außerdem habt ihr die Wette bis dahin vergessen, weil ihr euch nicht vorstellen wollt, dass die industrielle Menschheit so unvernünftig ist.
Aber ich verspreche euch: Bei jeder Klimakonferenz erscheine ich wieder und erneuere meine Wette!
Ach, wie gerne wäre ich kein Pessimist …

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen