Tel. 0163 76 55 881
Überspringen zu Hauptinhalt

GAME – Die Galli Methode® – Teil 4

Im Teil 4 meiner Blog Serie über mein großes methodisches Gesamtwerk „GAME – Die Galli Methode®“ beschreibe ich diesmal, wie GAME in verschiedenen Geschäftsbereichen der Wirtschaft genutzt wurde, um Transformationsprozesse effektiver zu gestalten:

„Ein entscheidender Beweis, dass GAME ernst genommen wird, sind drei Großprojekte, die mich auf internationaler und auch nationaler Ebene erreicht haben. Eine Tumorklinik, die ihren Sitz sowohl in Frankfurt, als auch in New York hat, hat mit mir eine Zusammenarbeit begonnen, die über mehrere Jahre projektiert ist. So sollen Körpersprache und Kommunikation in der täglichen Auseinandersetzung der Ärzte mit den Patienten geübt werden und eine offenere und ehrlichere, kraftsparende und körpersprachlich orientierte Kommunikation erlernt werden. Außerdem sollen Patienten über das Theaterspiel lernen, mit ihrem Tumor, der sie nun als ein stetiger Feind bis zum Ende begleiten wird, spielerisch umzugehen.

Ein weiteres großes Projekt ist, dass sich eine Telekommunikationsfirma mit der Bitte an mich gewandt hat, einen Transformationsprozess über drei Jahre hinweg durchzuführen. Dieser ernsthafte Prozess läuft bereits seit einem halben Jahr und ist überaus erfolgreich.

Das dritte große Projekt ist auf einem internationalen Kongress im Mai 2004 in Österreich. Ich wurde gebeten, GAME als eine Methode vorzustellen, mit der man die Zukunft erspielen kann. Wir können zwar heute wie wir glauben die Zukunft errechnen, aber wir können sie noch nicht erlebbar machen und deswegen existiert sie nur im Dunkeln. Könnten wir die Zukunft spielen, dann könnten wir Körper, Geist und Herz erreichen. Dann wären wir unserer Zukunft einen großen Schritt näher und wir könnten das in die Zukunft retten, was wert ist, in die Zukunft gerettet zu werden.

Alles braucht seine Zeit.

Erhältlich im Galli Verlag e.V.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Lieber Johannes Galli, ja es ist wichtig das Miteinander, das Gefühl für den Anderen in seinem Sein aber auch der Respekt vor dem Leben und seinem für uns vorgesehenen Lebensplan sind es wert in die Zukunft gerettet zu werden. Vor allem aber die Phantasie ! und das was unsere Phantasie beflügelt.
    Mögen unsere Augen immer etwas entdecken was es gilt aufzugreifen und zu verwandeln nach unseren eigenen Vorstellungen zum bereichern unseres Herzens und unserer Mitmenschen.
    Viele liebe Grüße Astrid

Schreibe einen Kommentar zu Astrid Damerau Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

An den Anfang scrollen