Tel. 0163 76 55 881
Überspringen zu Hauptinhalt

Der große Booster Vorteil

Heute am 17.12.2021 ver­kün­de­te das Gesundheitsministerium wie­der ein­mal, dass es über­all vor­ne und hin­ten an Impfstoff man­gelt, so dass die groß ange­kün­dig­te Booster-Impfwelle ziem­lich flach daher­kommt. Diese Tatsache inspi­rier­te mich zu einem klei­nen, in Maßen hei­te­ren Theaterstückchen, mit dem ich als ein­ge­fleisch­ter Theaterautor mei­ne Gedanken zur Lage der Nation verarbeite.
Herr Schniedel betritt das Behandlungszimmer von Kassenarzt Dr. Murks.
Herr Schniedel: Guten Tag, Herr Doktor.
Dr. Murks: Guten Tag, Herr Schniedel, was kann ich für Sie tun?
Herr Schniedel: Ich kom­me zum Boostern.
Dr. Murks: Das ist löb­lich. Ich fan­ge gleich mit einer Beratung an.
Herr Schniedel: Ich bin sehr froh über die Vorteile, die man als Geboosterter hat. Vor allem, dass die­se ewi­ge Testerei ent­fällt, ist doch prima!
Dr. Murks: Ja, das ist pri­ma. Welches Vakzin wol­len Sie denn gespritzt haben?
Herr Schniedel: Ich neh­me das, was Sie empfehlen.
Dr. Murks: Also, BioNTech wird sehr häu­fig genom­men und ist sehr emp­feh­lens­wert. Denn es hat rela­tiv wenig Nebenwirkungen.
Herr Schniedel: Nebenwirkungen? Welche Nebenwirkungen?
Dr. Murks: Das ist noch nicht aus­gie­big erforscht. Aber auf jeden Fall ist der Nutzen bei wei­tem grö­ßer als der Schaden … sagt man …
Herr Schniedel: Also gut, wenn Sie das so begeis­tert emp­feh­len, dann nehm ich das.
Dr. Murks: Sie könn­ten aber auch Moderna neh­men. Das ent­hält um 30% mehr Wirkstoff als BioNTech.
Herr Schniedel: Wirkstoff?
Dr. Murks: Viren! Moderna ist auf jeden Fall wirk­sa­mer. Das haben unver­öf­fent­lich­te Studien in Kasachstan ergeben.
Herr Schniedel: Wo genau liegt Kasachstan?
Dr. Murks: Neben Usbekistan und Kirgisistan. Aber eins muss ich Ihnen sagen. AstraZeneca steht in Deutschland der­zeit nicht mehr zur Verfügung.
Herr Schniedel: Wieso nicht?
Dr. Murks: Da die Regierung aus Solidarität eine grö­ße­re Menge nach Simbabwe ver­schenkt hat.
Herr Schniedel: Also gut, ich bin ent­schie­den. Ich nehm die­ses BioNTech.
Dr. Murks (lacht): Da gibt es ein klei­nes Problem …
Herr Schniedel: Welches?
Dr. Murks: Das Gesundheitsministerium hat ver­passt, genü­gend BioNTech Impfdosen zu bestellen.
Herr Schniedel: Heißt das, Sie haben gar kei­nen Impfstoff von BioNTech da?
Dr. Murks: Natürlich habe ich kei­nen Impfstoff von BioNTech da. Wo soll ich den denn bit­te­schön her­be­kom­men? Sogar der Schwarzmarkt ist leergefegt.
Herr Schniedel: Gut, dann nehm ich Moderna.
Dr. Murks: Dazu muss ich Sie aber fra­gen, ob Sie über 30 sind. 
Herr Schniedel: Wieso?
Dr. Murks: Weil unter 30 dür­fen wir es nicht verimpfen.
Herr Schniedel: Herr Doktor, ich bin 56. Das habe ich doch aufs Anmeldeformular geschrieben.
Dr. Murks: Ja, da kann man viel drauf schrei­ben. Ich gehe eher nach dem Augenschein vor.
Herr Schniedel: Herr Doktor, sehe ich etwa wie unter 30 aus?
Dr. Murks: Hören Sie zu, Herr Schniedel. Wir sind nicht hier, um uns gegen­sei­tig Komplimente zu machen, son­dern ich füh­re ord­nungs­ge­mäß ein Beratungsgespräch durch.
Herr Schniedel (unge­dul­dig): Schluss mit dem Geplänkel, Herr Doktor. Spritze raus, Moderna auf­ge­zo­gen, rein­ge­piekst und ich hab mei­nen Booster und muss nicht mehr getes­tet wer­den. Ich hab ja auch nicht ewig Zeit. 
Dr. Murks: Zeit hab ich auch nicht! Aber ich muss sie mir neh­men, um Sie kor­rekt zu bera­ten. Das sehen Sie doch ein. Man soll­te kei­ne Entscheidung tref­fen, ohne vor­her aus­gie­big bera­ten wor­den zu sein. Und dafür sind wir Ärzte da.
Herr Schniedel (unge­dul­dig): Also, BioNTech haben Sie nicht, dann muss es wohl Moderna sein! Auch wenn da mehr Viren drin sind – her damit!
Dr. Murks: Nun, Herr Schniedel, wie soll ich’s sagen? Moderna hat eine Gemeinsamkeit mit BioNTech.
Herr Schniedel: Welche?
Dr. Murks (klein­laut): Es steht nicht zur Verfügung. Glauben Sie mir, ich hab alles ver­sucht! Ich hab Apotheken abge­klap­pert, bei Kollegen nach­ge­fragt, Zahnärzte anpum­pen wol­len, sogar bei einem Tierarzt …
Herr Schniedel (unter­bricht ent­setzt): Werden Tiere auch geimpft?
Dr. Murks: Ja, aber nur Risikotiere auf Wunsch der Eigentümer!
Herr Schniedel: Also, jetzt mal lang­sam, Herr Dr. Murks, zum Mitschreiben: Sie haben über­haupt kei­nen Impfstoff da? Ja, noch nicht mal eine ein­zi­ge Dose? Ja, über­haupt kei­nen ein­zi­gen Virus? Und wie­so sagen Sie das nicht gleich? Dann hät­ten wir uns die gan­ze Beratung spa­ren kön­nen. Wir haben doch bei­de Besseres mit unse­rer Zeit anzu­fan­gen, oder?
Dr. Murks: Herr Schniedel, wir alle haben unse­re Fixkosten. Miete, Praxiseinrichtung, geschie­de­ne Ehefrau usw.
Herr Schniedel: Was wol­len Sie damit sagen?
Dr. Murks: Für ein Beratungsgespräch bekom­men wir Ärzte immer­hin €19,80, natür­lich abzüg­lich der Mehrwertsteuer. Wären Sie am Wochenende gekom­men, hät­te ich sogar €38,49 für ein Beratungsgespräch bekommen.
Herr Schniedel: Also, wie es aus­sieht, muss ich mich wei­ter tes­ten lassen.
Dr. Murks (beflis­sen): Ich habe übri­gens ein Sonderangebot. 100 Schnelltests zum Aktionspreis für €49,99.
Herr Schniedel (harsch): Auf Wiedersehen, Herr Dr. Murks.
Dr. Murks (ihm nach­ru­fend): Bitte mel­den Sie sich erneut zur Impfung an, wenn Sie in den Nachrichten hören, dass wie­der Impfstoff ver­füg­bar ist.
Herr Schniedel: Mal sehen!
Dr. Murks: Vielleicht kön­nen Sie Ihren Impftermin ja aufs Wochenende legen!
Herr Schniedel knallt die Tür zu.

ENDE

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Also ich muß­te herz­haft Lachen, obwohl es droht, im Halse ste­cken zu blei­ben. Ich hab‘s raus­ge­las­sen und es geht mir bes­ser. Hilft Lachen gegen Corona? Zumindest lockert es für eine Weile die absur­de, ver­wor­re­ne und ver­wir­ren­de Situation auf. Geht es etwa letzt­lich auch mit Corona nur um das Eine? Um‘s Geld? Wer ver­kauft den meis­ten Impfstoff? Dafür muß natür­lich ordent­lich geboos­tert wer­den, die Empfehlungen dafür wer­den von ent­spre­chen­den Experten gegen ein klei­nes Entgeld aus­ge­spro­chen und schon läuft der Laden in Mainz, Tätä, Tätä, Tätä und sonstwo.
    Mein Gott, wird das jetzt ver­öf­fent­licht, was ich Wirrkopf hier schrei­be. Keine Bange, ich bin kein Querdenker und kein Corona Leugner. Ich hat­te das schon. Das gibt es wirk­lich. Ich bin in Maßen humor­be­gabt und weiß, manch­mal hilft auch selbst­pro­du­zier­ter Humor, das Hirn und das Gefühl wie­der freizupusten…

Schreibe einen Kommentar zu Krispin Wich Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen