Tel. 0163 76 55 881
Überspringen zu Hauptinhalt

GAME — Die Galli Methode® — Teil 2

Im Teil 2 mei­ner Blog Serie über mein gro­ßes metho­di­sches Gesamtwerk „GAME — Die Galli Methode®“ prä­sen­tie­re ich die Fortsetzung aus mei­nem letz­ten Kapitel „Schlusswort und Ausblick“ aus dem Jahre 2004:

Im Jahre 1995 beschloss ich, mei­ne Erfahrungen, die ich inzwi­schen in acht­zehn Jahren gesam­melt hat­te, zusam­men­zu­fas­sen und schritt­wei­se zu ver­öf­fent­li­chen. Auch woll­te ich allen Menschen, die sich in der Galli Methode aus­bil­den las­sen woll­ten, eine objek­ti­ve Darstellung mei­ner Methode lie­fern. Dies war von heu­te auf mor­gen nicht mög­lich, obwohl ich damals plan­te, inner­halb von drei Jahren mei­ne gesam­te Methode for­mu­liert zu haben. Dies miss­lang.

Alles braucht sei­ne Zeit.

So brauch­te ich neun Jahre, um mei­nen metho­di­schen Ansatz zu ent­wi­ckeln, zu überprüfen, vor allem aber zu beschrei­ben. Als auf­merk­sa­mer Kritiker mei­nes eige­nen Werkes such­te ich immer wie­der schwie­ri­ge Situationen, in denen sich mei­ne Methode bewäh­ren muss­te. So arbei­te­te ich in Kindergärten, der Psychiatrie, der Geschäftsführung inter­na­tio­na­ler Konzerne, in Altenheimen, Krebskliniken, in Universitäten und vie­len sozia­len Einrichtungen.

Ich kann heu­te an mei­nem zweiundfünfzigsten Geburtstag sagen, dass mir die unglaub­lichs­ten Beweise mei­ner Methode gelie­fert wur­den. Menschen schrei­ben mir heu­te noch und berich­ten, wie die Berührung mit der Galli Methode ihrem Leben Sinn ver­lie­hen und somit tie­fe Freude ermög­licht hat.

Alles braucht sei­ne Zeit.“

Erhältlich im Galli Verlag e.V.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Lieber Johannes,
    dan­ke, dass du uns Einblick in die Entstehungsgeschichte dei­nes gigan­ti­schen Werks gewährst. Zu sehen, wie vie­le Jahre du gerun­gen hast, aber immer dran­ge­blie­ben bist, gibt Hoffnung für jeden Einzelnen, auch sei­ne Projekte ste­tig zu ver­voll­komm­nen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen