Tel. 0163 76 55 881
Überspringen zu Hauptinhalt

Das Tagebuch

Das Tagebuch Schreiben ist der Versuch, dem unend­li­chen Strom des Unbewussten Teile zu ent­rei­ßen und ins Bewusstsein zu heben. Es ist eine anstren­gen­de Arbeit, Tagebuch zu schrei­ben, da das Unbewusste mit aller Macht will, dass es sei­ner Natur gemäß unbe­wusst bleibt und die Frage: „Wozu voll­brin­ge ich die­se anstren­gen­de Arbeit des Tagebuch Schreibens?“ unbe­ant­wor­tet lässt. Und trotz­dem wal­tet in mir ein Glaube, dass das Tagebuch Schreiben eine tie­fe Bewusstseinsarbeit beinhal­tet.

Die Tagebucheinträge sind Momentaufnahmen eines Lebens, das sich dau­ernd ver­än­dert. Kein Moment ist gleich wie der vor­her­ge­gan­ge­ne. Der Tagebucheintrag ertas­tet sehr fein­füh­lend die Änderungen, die sich im Leben voll­zie­hen, mit kei­nem ande­ren Grund, als in die­sem dau­ern­den Sich-Verändern das Unveränderliche des eige­nen Wesens her­aus­zu­kris­tal­li­sie­ren.

In den Religionen ist es die Suche nach Gott, in der Alchimie ist es die Suche nach dem Stein der Weisen, in der Mathematik die Suche nach der Weltformel, in der Medizin die Suche nach der ewi­gen Jugend.

Das Tagebuch beinhal­tet also die müh­se­li­ge Suche, den Sinn des eige­nen Lebens zu ver­ste­hen.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Danke für den sehr schö­nen Beitrag. Ich habe dem Tagebuch schrei­ben kei­nen gros­sen Wert mehr bei­gemes­sen, da man ja doch vie­le Momentaufnahmen durch das Photographieren hat. Das Smartphone hat man über­all dabei und fast täg­lich macht man Fotos von tol­len Momenten aus dem Alltag und schönt sie dann even­tu­ell noch mit einem attrak­ti­ven Filter. Aber ja, das ist das Schöne, das Wahre kommt da lei­der zu kurz und fin­det eher in einem nicht so öffent­li­chen Tagebuch sei­nen Platz. Da bekom­me ich gleich Lust mal wie­der Tagebuch zu schrei­ben!. Liebe Gruesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen