Tel. 0163 76 55 881
Überspringen zu Hauptinhalt

Sternstunde der Galli Methode® – Teil 1

„Sternstunde“ ist eine wunderschöne Umschreibung für die Geburt. Mit der Geburt betritt der Mensch den Schauplatz der Sternenenergie. Und eine Methode beginnt ihre Wirkungsweise, die langsam und stetig erfolgen muss.
Weit ausholend blicke ich zurück in die frühen Achtziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts!
Ach, damals in Freiburg, als meine Theaterarbeit anfing, war ich von mächtigster Begeisterung ergriffen. Mein Geist hatte sich mit einer unglaublichen Wucht an Fragen nach dem Sinn des Lebens entzündet. Ich hatte großen Spaß daran, mich als philosophierenden Clown oder clownesken Philosophen zu begreifen, und versuchte sofort nach meinem Studienabschluss, eine Theatergruppe aufzubauen. Es sollte eine besondere Theatergruppe werden. Eine, die spirituell beeinflusst sich den geistigen Zusammenhängen unseres Alltagslebens widmete.
Um auf der Bühne eine Höchstleistung an Wachheit und Bewusstheit zu erzeugen, müssen die Alltagssüchte strengstens kontrolliert werden. Da in Alltagssüchten kreatives Potential verpulvert wird, hatte ich seinerzeit den Spielern meines Theaters dringend empfohlen, keinen Kaffee zu trinken, keinen Alkohol zu trinken, nicht zu rauchen, kein Fleisch zu essen und freundlich und höchst kommunikativ und kreativ miteinander umzugehen. Mir war es wichtig, den Spielern ein Leben vorzuleben, das alle verfügbaren Energien in das Theaterspiel auf der Bühne lenken sollte.
Die Spieler waren damals zurecht, wie ich finde, mir gegenüber skeptisch. Denn was hatte ich bei so vielen Verboten eigentlich als erstrebenswertes Ziel anzubieten?
Nun, es war meine Vision! Die Vision, dass sich Menschen durch Spiel auf der Bühne verändern könnten. Ich selbst war von dieser Vision so begeistert, dass sie mich vollends mitriss. Ich hatte erfahren, dass ich im Bühnenspiel Raum und Zeit überwand und ganz im Hier und Jetzt eintauchte. 

Fortsetzung folgt … 

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Liebe Johannes,
    gerade darf ich wieder mit deiner Galli Methode(R) arbeiten. Zur Zeit in der katholischen Akademie in Regensburg für Pflegedienstleiter und Diabetesfachberaterinnen.
    Nicht nur deine sieben Leitlinien der Körpersprache und Kommunikation, auch die sieben Kellerkinder(R) aber vorallem das Spiel, als Probehandeln für das Leben lassen hier wahre Erkenntnis bei den Teilnehmern reifen. Ich bin sehr dankbar, dass ich mit diesen wirkungsvollen Modulen auf wirklich wichtige Fragen des Pflegepersonals Antworten geben kann.

  2. Lieber Johannes, meine Sternstunde begann im Jahre 1990, als ich Anfing, die Galli Theaterschule in Freiburg – aus dem Elsaß kommend – zu besuchen. Ein märchenhafter Anfang, der mich bis heute in Atem hält.
    Bin gespannt auf den Fortgang Deiner Sternstunde
    Deine zutiefst dankbare Charlotte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen