Kurzgeschichte: Corinna die Ölsardine

  ♦ Corinna hieß die Ölsardine, der das Leben übel mitgespielt hatte. Sie lag nämlich in einer Ölsardinenbüchse links außen neben einem Hering, der – sei es absichtlich oder aus Versehen – in diese Sardinenbüchse geraten war. Corinna hielt es

Veröffentlicht in Blog, Kurzgeschichte

Kurzgeschichte: Norbert das Schaf

  ♦ Norbert war ein typisches Schaf. Ein Herdentier ohne ausgeprägten Individualismus und auch sonst ohne großes Interesse an sich selbst. Gut, er war im Hammelchor. Dort blökte er aber eher lustlos mit. Er hätte gerne Tenor geblökt, musste aber

Veröffentlicht in Blog, Kurzgeschichte

Kurzgeschichte: Reinhold die Ratte

♦ Reinhold das Rattenmännchen hatte sein Revier in Bacharach am Rhein am Ufer desselben. Er lebte in einem großen Rattenrudel, das aus Wanderratten, Wasserratten, Landratten und wie gesagt auch Uferratten bestand. Dieses große Rattenrudel war demokratisch organisiert, aber ehrlich gesagt,

Veröffentlicht in Blog, Kurzgeschichte

Kurzgeschichte: Margot die Weinbergschnecke

♦ Margot hieß die Weinbergschnecke, die ein ziemlich zufriedenes und recht üppiges Leben führte. Einmal war ihr Leben doch sehr in Gefahr. Aber es ging gut aus. Was war geschehen? An einem schönen Herbsttag kroch Margot so durch den Weinberg.

Veröffentlicht in Blog, Kurzgeschichte

Kurzgeschichte: Elvis der Heuschreck

♦ Elvis war eine Heuschrecke. Besser gesagt: Ein Heuschreck. Oder noch anders gesagt: Ein Grashüpfer. Elvis hatte seinen Unterschlupf auf dem Bauernhof Moospichler gefunden. Elvis fühlte sich durch seinen Namen verpflichtet, ein bekannter Gitarrist und Sänger zu werden. Aber dazu

Veröffentlicht in Blog, Kurzgeschichte

Kurzgeschichte: Olaf der Keim

♦ Olaf hieß der Keim, der erst seit kurzem in dem Küchenschwamm Adolf lebte und auf Arbeit wartete. Olaf war recht faul. Oder man könnte auch sagen inaktiv.Zacharias Morgenstern war der stolze Besitzer des Küchenschwamms Adolf und auch der ganzen

Veröffentlicht in Blog, Kurzgeschichte

Kurzgeschichte: Ingrid die Stubenfliege

♦ Ingrid war eine gemeine Stubenfliege, die mit sich nicht zufrieden war. Viel lieber wäre sie eine Stechmücke oder eine Wespe gewesen. Oder eine Biene hätte es auch getan. Auf jeden Fall irgendein Insekt mit giftigem Stachel. Denn es hat

Veröffentlicht in Blog, Kurzgeschichte

Kurzgeschichte: Elvira die Klapperschlange

♦ Elvira hieß eine gleichnamige Klapperschlange in Arizona, der das Leben übel mitgespielt hatte. „Wieso?“, fragen wir arglos. Niemand, noch nicht einmal ich, kann das Schicksal ergründen. Sondern wir Menschen können Schicksal höchstens erzählen. Aber gegen die Frage: „Warum nur?“,

Veröffentlicht in Blog, Kurzgeschichte

Kurzgeschichte: Emil das Email

♦ Emil heißt das Email, das nahezu täglich durch den Äther jagt und auf diese moderne Weise allerlei Informationen verbreitet. Aber einmal griff Emil auf verheerende Weise in einen Kommunikationsprozess ein, und davon will ich berichten. Graf von Stoltenbarsch hatte sich

Veröffentlicht in Blog, Kurzgeschichte

Kurzgeschichte: Regula die Wäscheklammer

♦ Regula hieß eine Wäscheklammer. Sie war auffallend rot und aus Plastik und gehörte also zur modernen Generation. Im weitesten Sinne war sie mitverantwortlich, dass die altbekannten Holzklammern aus dem Verkehr gezogen worden waren und aus profitablen Gründen nur noch

Veröffentlicht in Blog, Kurzgeschichte

Kurzgeschichte: Peter der Luftballon

♦ Peter hieß ein gelber Luftballon, der eigentlich ein recht gemütliches Leben hätte führen können. Aber Peter hatte eine ganz quälende Eigenschaft entwickelt. Er fühlte sich überflüssig. Ach, wie beneidete er die Gabel-Erika, die köstliche Fleisch- oder Kartoffelbrocken aufspießte und

Veröffentlicht in Blog, Kurzgeschichte

Kurzgeschichte: Balduin der Wäscheständer

♦ Balduin hieß der Wäscheständer, der zur Gütergemeinschaft der Reckenhursts gehört hatte. An Balduins Querstreben waren Schnüre angebracht, die, wenn Balduin zusammengeklappt war, schlapp und sinnlos herunterhingen. Aber auseinandergeklappt, wenn die Schnüre aufgespannt waren, konnte man

Veröffentlicht in Blog, Kurzgeschichte

Kurzgeschichte: Heini das Ausfahrtsschild

♦ Heini hieß das Ausfahrtsschild, das an der A34 in einer Rechtskurve stand. Heini war groß und stark. Zwei Löcher waren im Boden ausgehoben worden, mit Beton ausgefüllt, Stahlrohre reingesteckt und das große, gut lesbare Schild angebracht: „Erkenschwand – Ausfahrt

Veröffentlicht in Blog, Kurzgeschichte

Kurzgeschichte: Rudi das Schlauchboot

♦ Rudi hieß ein gelb-orangefarbenes Gummischlauchboot. Es gehörte zum Hausstand des Nepomuk Moospichelhering. Die Frau von Nepomuk war Maria, und wenn wir wissen, dass ihr Mädchenname Maria Morgenschweiß war, können wir gut verstehen, dass sie bei der unvermeidlichen Eheschließung –

Veröffentlicht in Blog, Kurzgeschichte

Kurzgeschichte: Bruno der Gabelstapler

♦ Bruno war ein Gabelstapler und ziemlich stark. Er lebte im Getränkegroßhandel Holzhammel in der Nähe von Bietigheim-Bissingen bei Stuttgart. Der Getränkegroßhandel Holzhammel alkoholisierte die Großgegend um Bietigheim-Bissingen sehr kompetent, meistens mit Starkbier und, wenn harte Sachen

Veröffentlicht in Blog, Kurzgeschichte

Kurzgeschichte: Hermann der Waldbrand

♦ Hermann hieß ein Waldbrand, der bislang nur als Möglichkeit bestanden hatte. Was braucht ein kräftiger Waldbrand, damit er Wirklichkeit werden kann? Tagelange Hitze, getrocknete Sträucher, trockene Bäume, dann eine achtlos weggeworfene Zigarette, einen Windstoß, und wenn diese Faktoren

Veröffentlicht in Blog, Kurzgeschichte

Kurzgeschichte: Frieda das Bügeleisen

♦ Frieda war ein in die Jahre gekommenes Bügeleisen. In ihrer Jugendzeit war sie dem Ehepaar Hurst als Hochzeitsgeschenk von einem weitläufigen Bekannten übergeben worden. Dieser Bekannte, nennen wir ihn ruhig bei seinem Spitznamen Oimel, hatte sich auf der Hochzeitsfeier

Veröffentlicht in Blog, Kurzgeschichte