How the Rajas Son won the Princess Labam

(Wie Rajas Sohn die Prinzessin Labam gewann – auf Englisch)

Ein Theaterstück für Kinder und Erwachsene

UA: 2011, New York City

Dauer: 45 Min

Besetzung: Zwei Spielerinnen, zwei Spieler

Text: Textbuch

Auftrag:Märchentheater

Konflikt:Wie kann ein Mann die Aufgaben eines strengen Vaters lösen, um dessen Tochter zu gewinnen?

Theaterstück: Der junge Prinz, Sohn des Raja, sucht die Frau seines Herzens. So macht er sich auf die Suche nach der sagenumwobenen Prinzessin Labam. Die indische Kultur ist stark durch Tiere, die als heilig betrachtet werden, geprägt. Dies schlägt sich auch in diesem Märchen nieder, in dem der Prinz gut zu Tieren ist und dafür belohnt wird, indem ihm die Tiere später aus schwierigen Situationen heraushelfen. Er gibt hungrigen Ameisen von seinem Kuchen, er zieht einem Tiger einen Dorn aus der Pfote und dafür bieten ihm diese ihre Hilfe an, wenn er in Not gerät. Als er um die Hand der Prinzessin Labam anhält, stellt ihm der Raja schier unlösbare Aufgaben. Doch mit Hilfe der Tiere und magischen Gegenständen, die er auf seiner Reise erhält, gelingt es dem Prinzen, alle Aufgaben zu lösen und er erhält die Prinzessin zur Frau.