Auf die Gesundheit!

 

♦ Größter Wunsch der Menschheit ist es, gesund zu sein. Stimmt das wirklich? Ist das wirklich so? Die Menschheit sagt ja auch, ihr größter Wunsch sei Friede, und produziert die grausamsten Bomben, Panzer, Flugabwehrraketen, Giftgase usw. in Unmengen. Da ist es doch fast schon rühmlich, sich gegen die Menschheit zu stellen. Also bin ich rühmlich und will erstmal widersprechen. Gesundheit ist nicht das höchste Gut! Aber wenn die Menschheit sagt, es ist das höchste Gut, dann will ich lieber krank sein. Ich will einfach nicht mit der Hammelherde blöken. Mir geht dieses ewige Zuprosten auf die Gesundheit mächtig auf die Nerven.
Ist wirklich Gesundheit das wichtigste Gut? Oder ist es nur eine Ausflucht für Menschen, die keine Werte mehr haben und nur noch auf ihren gesunden Körper hoffen? Was ist denn mit Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Treue, Glaubwürdigkeit, Gelassenheit, Verlässlichkeit, Humor? Alles nicht so wichtig wie Gesundheit?
Müssen wir uns immer auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen, einen gesunden Körper? Das kann doch nicht sein! Wir alle werden sterben. Und vorm Sterben liegt Krankheit. Und nach der Krankheit kommt Siechtum. Und dann kommt der Tod. Was helfen denn da noch Trinksprüche „Auf die Gesundheit?“
Für mich war es eine klare Entscheidung. Ich wollte lieber krank sein, als die Ansprüche auf die Liebe, auf den Geist und auf die Seele zu verlieren. Was soll ich machen?
Jeder muss das für sich alleine klären, was seine Werte sind und ob er, um diese Werte zu verteidigen, seine Gesundheit aufs Spiel setzt. Diese Entscheidung muss jeder ganz alleine treffen.

Getagged mit: , , , , , ,
3 Kommentare zu “Auf die Gesundheit!
  1. Rainer sagt:

    Ich muss bekennen, ich hege Bewunderung für Menschen, die die Kraft haben, für ihre Werte alles zu geben.

  2. Charlotte de la Pointe sagt:

    Der allgemein verbreitete Trinkspruch „Auf die Gesundheit“ ist in der Tat absolut hirnverbrannt! Ein Hoch auf höchste Werte wie „Liebe; „Geist“ und „Seele“.
    Menschenskind, bleibe nicht derart töricht und entscheide dich für die wahren Werte unseres Lebens !

  3. Pia Magdalen sagt:

    Ich muss ehrlich mal überdenken, was meine Werte überhaupt sind.Ich beobachte nur, dass wenn ich mich krank und schwach im Körper fühle, ich dem Geist viel mehr Raum gebe und mich und das Leben hinterfrage, weil mich mein Körper dazu zwingt.Mir kommt es manchmal so vor, als ob die körperlichen Bedürfnisse den Geist weg drücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*